Chronik der Ereignisse 2020-dato

2020

Der Haushalt sieht für dieses Jahr folgende Investitionen vor: 2,1 Millionen € für die Erschließung Neubaugebiet Brunnenäcker, Umbau Treppengeländer Schule 7.000 € und für Malerarbeiten an der Leichenhalle 4.000 €.

Das diesjährige Scheibenschlagen von HHC und FC wird aufgrund von zu geringer Resonanz abgesagt.

Abstauber Uwe Meier entsendet dieses Jahr 8 Abstauber und 3 Lehrlinge in die Göllsdorfer Häuser. Abstauber Lehrling Jonas Meier wird zum Abstauber Gesellen ernannt.

Die FFW rückt zu einem Heckenbrand in die Alpirsbachstraße aus. Dort brennt eine Tujahecke auf einer Länge von 6 Metern.

In der Mehrzweckhalle findet eine Informationsveranstaltung zum Neubau der Primbrücke statt.  Die Vertreter der Stadtverwaltung, des Straßenbauamtes und des Stadtbusses stehen für Fragen zur Verfügung.

Der FC feiert in diesem Jahr sein 90 Jähriges Bestehen.

Entlang des Primufers werden an mehreren Stellen Pflegemaßnahmen für den Hochwasserschutz durchgeführt. Dabei werden mehrere Bäume gefällt und Gebüsch zurück geschnitten.

Die FFW rückt zur Beseitigung einer Ölspur in die Schroffen- und Jungbrunnenstraße aus. Durch einen Unfall mit Fahrerflucht bei dem ein Schaden von rund 4000 € entstand, führt die Ölspur die Polizei bis nach Aixheim.

Die Kosten für die Neugestaltung des Beachvolleyball Feld neben der Mehrzweckhalle belaufen sich auf

2860,95 € wovon die Ortschaft 1178,23 € und die Abteilung Tiefbau 1682,72 € übernehmen.

Unbekannte beschmieren mit Graffitis die Eingangsbereiche an der Grundschule und am Gemeindesaal. In beiden Fällen wurde Anzeige bei der Polizei erstattet. 

Nach 13 Jahren übergibt Dr. Thomas Sterzing Ende März die Allgemeinarztpraxis im Franziskusweg 1 an seinen Nachfolger Dr. Daniel Fischer, der eine weitere Praxis in Donaueschingen betreibt. Dr. Sterzing arbeitet weiterhin einen Tag in der Woche in der Praxis weiter.

Vor dem Gasthaus Sonne beschädigt ein PKW Fahrer ein dort abgestelltes Fahrzeug und begeht Fahrerflucht. Es entsteht ein Schaden von ca. 2500 €. Aufmerksame Zeugen haben den Vorfall beobachtet und notieren die Autonummer.

Bei einem Auffahrunfall am Zebrastreifen in der Württembergerstraße wird eine Autofahrerin leicht verletzt und es entsteht ein Schaden von 5000 €.

Am Schmotzigen veranstaltet der HHC die jährliche Kinderfasnet in der Mehrzweckhalle. Siegfried Kohler wird für 20 Jahre als Mitorganisator "geehrt". Eine Kinderfasnet gibt es bereits seit dem Jahr 1998. 

Im Gemeindesaal öffnet der HHC sowie der Jugendclub im alten Pfarrhaus am Fasnetmontag eine Besenwirtschaft. 

Die Göllsdorfer Vereine laden zum 3. gemeinsamen Bürgerball mit der Band "Schwaben Power" und unter dem Motto "Einfach Heldenhaft" in die Mehrzweckhalle.

Die Bauarbeiten an der Primbrücke beginnen Mitte Februar mit dem Bau einer 12,50 Meter langen Behelfsbrücke für Fußgänger. Ab 9. März wird die Brücke voll gesperrt.

In der Jungbrunnenstraße müssen vier Wochen lang Kanalsanierungsarbeiten durchgeführt werden, da pro Sekunde ca. 10 Liter Fremdwasser in den Abwasserkanal laufen. Das Wasser komme laut ENRW von privaten Hausanschlüssen, was in der Kläranlage rund 63.000 € an jährlichen Kosten verursacht. 

In einer Ortschaftsratsitzung bemängelt OR Braun, dass der Schafpachtvertrag von Schäfer Huber immer noch nicht eingehalten wird und Pachtflächen nicht bzw. unzureichend gepflegt werden.

Die FFW rückt zu Nachlöscharbeiten aufs Dissenhorn aus. Die Überreste des am Tag zuvor abgebrannten Funkenfeuers haben sich wieder entzündet. Bereits beim Abbrennen des Funkenfeuers musste die Feuerwehr einen durch den starken Wind verursachten Flächenbrand löschen.

An einem Waldweg im Gewann Talacker haben Unbekannte über die Fasnetstage eine größere Menge Hausmüll abgelagert. Die Ortschaftsverwaltung hat Anzeige erstattet.

Aufgrund der unangekündigten vorgezogenen Vollsperrung der Primbrücke und unzureichender Beschilderung kommt es auf den Umleitungsstraßen und vor der Brücke teils zu chaotischen Verkehrsverhältnissen.

Aufgrund der Ausbreitung des Corona Virus COVID-19 kommt es zu enormen Einschränkungen im Ort.

Der Kinderbasar wird verschoben. Das Rathaus bleibt für den Publikumsverkehr geschlossen.

Die Hauptversammlungen der Vereine werden abgesagt, der Übungsbetrieb ist eingestellt.

Die Grundschule und die Kindergärten sowie die Wirtshäuser und Friseurbetriebe sind geschlossen.

Der FC muss seinen Festakt zum 90 jährigen Jubiläum und die BGG das diesjährige Maibaumstellen absagen.

Der HHC sagt den jährlichen Ostereierverkauf ab. 

In der Mehrzweckhalle findet eine 4 tägige Blutspendenaktion des DRK statt.

Nach 7 Jahren beendet Erika Wenger die Bewirtung des FC Sportheim. Der FC sucht nach einem neuen Pächter.

Bei der Vergabe der Erschließungsarbeiten am Neubaugebiet Brunnenäcker bekommt die Fa. Stumpp aus Balingen für 2.367.902,75 € den Zuschlag. Die zusätzlichen Nebenkosten belaufen sich auf 165.000 € Planungskosten, 227.000 € Archäologie und ca. 240.000 € Straßenbeleuchtung und Verkehrssicherung.

Der Baubeginn der Erschließungsmaßnahme beginnt am 15. Juni und endet voraussichtlich Ende Juni 2021.

Im Bereich der Stichstraßen Richtung Neubaugebiet Brunnenäcker werden in der Klosterstraße teils die Straßennamen und Hausnummern neu zugeordnet. Die neuen Namen sind Weißdornstraße und Holunderstraße.

Im Bereich der Baustelle Primbrücke sind die dortigen Bauarbeiter vom Kampfmittelräumdienst über das Verhalten bei einem eventuellen Auffinden von Kampfmitteln aus dem ersten und zweiten Weltkrieg

unterwiesen worden.

Nach zwei Monaten Zwangsschließung durch das Corona Virus dürfen die Gaststätten unter Hygieneauflagen wieder öffnen.

Aufgrund der Corona Verordnung ist die Gauwanderung und das Beach Handball Turnier des TSV, das Jugendzeltlager des FC auf dem Falkenberg und die geführte Wanderung des WV abgesagt.

Am Hardhausweiher gelang dem Fischer Adrian Grubisik vom Sportangelverein Rottweil ein Rekordfang. Er fing einen Wels mit einer Länge von 212 cm und einem Gewicht von 67 kg. Auch für den Angelverein ist der Fang ein Rekord. Es ist das größte jemals gefangene Tier in deren Gewässer.

Die FFW rückt zu einem Gasalarm in die Rottweilerstraße aus. Auf einer dortigen Baustelle hat ein Bagger eine Gasleitung beschädigt. Aufgrund der großen Menge an ausströmenden Gas bestand erhöhte Explosionsgefahr.

Die FFW rückt zur Hilfeleistung an den Bahndurchlass aus. Ein landwirtschaftliches Fahrzeug hat dort an der Decke ein Metallgitter beschädigt, das abgenommen werden muss.

Baubeginn und Umgestaltung des Parkplatzes vor der Kreissparkasse. Es entstehen sechs neue Parkplätze, die dann von der Leo Sandelstraße aus angefahren werden können.

Auch die diesjährige Saukirbe muss aufgrund der Corona Situation abgesagt und auf das nächste Jahr verschoben werden.

In der Arztpraxis von Dr. Daniel Fischer im Franziskusweg verstärkt seit Anfang Juli Frau Dr. Bottka das Ärzteteam.

Bei einer Vorort Besichtigung des Ortschaftsrates an der Böhringer Steige sprechen sich die Räte für ein einseitiges Parkverbot entlang der Straße aus. Bei der Begutachtung der Baustelle vor der Kreissparkasse

rügt OR Hils den groben Umgang der Baufirma mit dem dortigen Baum.

Der MV veranstaltet des aufgrund der Corona Verordnung nicht durchführbaren gewohnten Festes am Rathausplatz stattdessen einen Kuchenverkauf mit Lieferservice.

Ein unbekannter PKW Fahrer kommt aus Richtung Feckenhausen nach Göllsdorf in einer scharfen Rechtskurve von der Fahrbahn ab und kollidiert mit einem Verkehrszeichen, einem Baum und einem Leitpfosten. Der Fahrer lässt sich von einem Zeugen aus dem Straßengraben helfen und begeht danach Fahrerflucht.

Der FC sagt das Sommerfest und die Dorfmeisterschaft im Juli aufgrund der Corona Verordnung ab. Auch das Jugendzeltlager des TSV wird nach wochenlangem Abwarten abgesagt.

Nach einem heftigen Unwetter mit Starkregen und Hagel rückt die FFW zum Großeinsatz aus. In mehreren Straßen kommt es zu Überflutungen und vollgelaufenen Kellern. Zur Unterstützung kommt auch die FFW Rottweil mit mehreren Fahrzeugen. Zusätzlich sorgt ein Gasalarm im Gasthaus Sonne für einen weiteren Einsatz.

Im Bereich der Rottweilerstraße wird von der Polizei ein Radfahrer angehalten, weil dieser ohne Licht über

eine rote Ampel fährt. Ein anschließender Alkoholtest ergibt knapp zwei Promille.

Beginn der Erschließungsarbeiten im Neubaugebiet Brunnenäcker durch die Firma Stumpp Anfang Juli.

Der Gemeinderat stimmt einer Änderung des Bebauungsplanes zu, im Gewann Talacker wo sich die Holzlagerplätze befinden, ein Schuppenbaugebiet zu ermöglichen.

Spatenstich im Neubaugebiet Brunnenäcker durch OB Ralf Broß, BM Dr. Christian Ruf Ruf, OV Wolfgang Dreher, Vertreter der Verwaltung und der Firma Stumpp.

Der MV wiederholt aufgrund der guten Resonanz beim ersten Mal, den Kuchenverkauf mit Lieferservice am Rathaus.

Aufgrund von Kostensteigerung der Bauleistungen wird die Erneuerung der Primbrücke zwischen 225.000€

und 376.000€ mehr kosten. Ursprünglich waren für die neue Brücke 1.400.000€ veranschlagt.

Der TSV veranstaltet anstatt des abgesagten Zeltlagers ein 2 tägiges Ersatzferienprogramm für Kinder

zwischen 8 und 16 Jahren an der Mehrzweckhalle.

Die Firma RGK Großküchen aus Rottweil spendet für das Rathaus und die Mehrzweckhalle zwei Desinfektionsspender im Wert von rund 700 €.

Das Kriegerdenkmal beim Friedhof wird im Bodenbereich neu gestaltet.

Der TSV hat für das Vereinsheim einen neuen Pächter gefunden. Die Eröffnung ist für Januar 2021 geplant.

Am Kath. Kindergarten werden am Hintereingang eine neue Stahltreppe und ein neuer Kellereingang gebaut.

Bäckermeister und Sonnenwirt Edmund Bischof stirbt im Alter von 85 Jahren. Edmund Bischof war u.a. 25 Jahre (1984-2009) Mitglied im Ortschaftsrat.

Laut einer Pressemitteilung des Straßenbauamts wird die Fertigstellung und Freigabe der Primbrücke

aufgrund verschiedener Verzögerungen erst Mitte November stattfinden. Ursprünglich war die Fertigstellung Anfang Oktober geplant.

Der HHC hat in den Sommerferien für Kinder ein zweitägiges Bastelprogramm durchgeführt. Es wurden Katamarane gebaut, die dann an der Primbrücke zu Wasser gelassen wurden.

Der FC bewirtschaftet aufgrund eines fehlenden Pächters das Sportheim am Freitag und Sonntag sowie an Spieltagen selbst.

Sattlermeisterin Tina Bucher eröffnet im Gebäude Feckenhauserstraße 45 eine Lederwerkstatt.

Die BV erweitert am Weiherbach Grillplatz die Sitzgelegenheiten, die u.a. aus Restabschnitten des Storchenbaumes gefertigt wurden.

Andrea Haunstetter-Mössinger wird neue Schulleiterin an der Grundschule. Die bisherige Leiterin der Schule Ursel Ramöller wechselt als Schulleiterin an die Grundschule nach Neukirch.

Die ENRW saniert über einen Zeitraum von drei Wochen in der Gerold und Hofluckenstraße sowie an der Böhringer Steige die Schachtabdeckungen.

Der FC bietet beim diesjährigen Schlachtplattenwochenende eine Abholung sowie eine Lieferung im Ort an.

Beginn der Bauarbeiten zur Umgestaltung des Außenbereichs am Kath. Kindergarten und an der Geschäftsstelle der BGG durch die Firma Schöppler aus Meßkirch.

Nach einem Jahr gibt Helge Wenger das Amt des 1. Vorsitzenden der BGG ab. Jan Kohler wird neuer 

1. Vorsitzender. Helge Wenger wird nach 12 Jahren im Ausschuss verabschiedet.

Vor 40 Jahren wurden die ersten beiden Tennisplätze des TSV gebaut.

Ein von besorgten Eltern vorgeschlagene Absturzsicherung an der Brüstung in der Mehrzweckhalle wird vom Ortschaftsrat bei einer Vorort Besichtigung abgelehnt. Es wird immer wieder beobachtet, dass Eltern ihre

Kinder auf die Brüstung setzen. Ein Sicherung mit einem Drahtseilnetz hätte etwa 15.000 € gekostet.

Aufgrund Corona Verdacht einer Erzieherin der Kindergrippe in der Grundschule wird diese vorsichtshalber geschlossen und ein paar Tage wieder geöffnet da das Testergebnis negativ ausgefallen ist.

In der Rathausgalerie wird eine Fotoausstellung von Sandra Reinauer gezeigt. Die Fotos zeigen die Welt aus

Sicht eines Clowns.

Am (eigentlich abgesagten) Saukirbesonntag wird von Göllsdorfer Bürgern ein kleiner Umzug organisiert. Eine Abordnung des MV und mehrere Wägele laufen die Hauptstraße an etlichen Zuschauern vorbei den Ort nab.

Vor 50 Jahren spielte die ein Jahr zuvor durch Heinz Leopold neu gegründete Frauenmannschaft des FC ihr

erstes Spiel gegen den FC Wellendingen. Aufgrund dieses Jubiläums trafen sich ehemalige Spielerinnen zum Schlachtplatten Essen auf dem Falkenberg.

Ein LKW Fahrer aus Italien befuhr laut seinem Navi die Umleitungsstrecke über das Schloss und stand dann vor der Bahnunterführung. Beim Versuch den LKW zu wenden fuhr sich dieser im Grünstreifen fest und musste mit einem Spezialbergefahrzeug geborgen werden.

Bei der Ringzughaltestelle wird am dortigen Fahrradständer ein Mountainbike im Wert von mehreren hundert Euro gestohlen.

In einer Ortschaftsratsitzung zeigen sich besorgte Eltern verärgert, dass an der Brüstung auf der Galerie in der Mehrzweckhalle keine zusätzliche Absturzsicherung angebracht wird. Der Ortschaftsrat hatte beschlossen keine weiteren Maßnahmen zu veranlassen, da die Brüstungshöhe den Unfallverhütungsvorschriften entspreche und vom TÜV abgenommen ist.

Die FFW rückt zur Ölspurbeseitigung in die Rottweilerstraße aus.

Wieder müssen Anfang November aufgrund der Corona Verordnungen die Wirtschaften schliessen, sowie die Sportvereine den Übungsbetrieb einstellen.

Der ehemalige 1. Vorsitzende (1991-1998) des WV Harald Lehmann stirbt im Alter von 71 Jahren.

Aufgrund von Sparplänen der Stadt Rottweil sollen die Öffnungszeiten der Ortschaftsverwaltungen aller Stadtteile eingeschränkt und die Arbeitszeiten der Mitarbeiterinnen deutlich reduziert werden. Die Stadt Rottweil erhofft sich so pro Jahr 105.000 € einzusparen. Die Ortsvorsteher wollen diese Sparpläne aber nicht

so einfach hinnehmen.

Die FFW rückt zur Personenrettung in die Württembergerstraße aus. Beim dortigen "Kronenhaus" ist ein Säugling in einem PKW eingeschlossen. Bei dem Fahrzeug wird kurzerhand die Scheibe eingeschlagen, um das Kleinkind zu befreien.

In einer Ortschaftsratsitzung lehnen die Räte die geplante Reduzierung der Arbeitszeiten auf dem Rathaus einstimmig ab. Damit folgen sie der Entscheidung der anderen Stadtteile.

In der Sitzung des Kultur,- Sozial,- und Verwaltungsausschusses der Stadt Rottweil stimmen deren Mitglieder trotz der einstimmigen Ablehnung aller Stadteile für eine Verkürzung der Arbeitszeiten auf den Ortschaftsverwaltungen. (rechtswidrig laut Eingemeindungsvertrag!)

Der WV muss aufgrund der Corona Verordnungen auch die zweite im November geplante geführte Wanderung absagen. 

Nach gut 9 Monaten Sperrung wird Ende November die neue Primbrücke für den Verkehr frei gegeben. Die restlichen Arbeiten sollen noch bis Januar 2021 andauern.

In der Sitzung des Gemeinderates der Stadt Rottweil wird der Tagesordnungspunkt über die Einsparungen bei den Ortschaftsverwaltungen überraschenderweise von der Tagesordnung genommen und auf nächstes Jahr verschoben, wobei OB Ralf Broß nun plötzlich (und vernünftigerweise) Gesprächsbedarf sieht.

Zum zweiten "Lockdown" in der Corona Krise Mitte Dezember müssen im Ort wieder die Friseurgeschäfte und weitere Dienstleistungsunternehmen bis zum 10. Januar 2021 schließen.

Die Stadt Rottweil legt den Baulandpreis für das Neubaugebiet Brunnenäcker fest. Für Einzel und Doppelhäuser 190,00 € /m² und für Geschossbauten 260,00 €/m². Im ersten Bauabschnitt sind 49 Baugrundstücke vorgesehen, davon 5 in Geschossbauweise. Der Erlös der Grundstücksverkäufe beträgt 5.972.650,00 €. Die Gesamtgröße der Baugrundstücke beträgt rund 31.000 m². Der Empfehlungsbeschluss des Ortschaftsrates, den Baulandpreis von 190,00 € auf 180,00 €/m² zu senken, wird vom Gemeinderat abgelehnt. Für die 49 Bauplätze gibt es mittlerweile 280 Bewerbungen.

Der Weiherbach Grillplatz wurde dieses Jahr 52 mal kostenpflichtig vermietet. Die Kosten für die mobile Toilette betrugen 620,97 €. Den Überschuss in Höhe von 159,03 € erhält die BV als Spende für die Pflege des Grillplatzes.

Einwohner: 1857

2021

Der Haushalt sieht für dieses Jahr folgende Investitionen vor: Umbau Treppengeländer Grundschule 7000 €,

Erschließung Neubaugebiet Brunnenäcker 528.000 €, Zuschuss Umbau Außenbereich Katholischer Kindergarten 35.000 €, Sanierung Leo Sandelstraße 160.000 €, Gehwegerweiterung Primbrücke 30.000 € sowie

Maßnahmen der ENRW 556.000 €.

Die FFW rückt aufgrund einer hilflosen Person in einer Wohnung zur Türöffnung in die Schulstraße aus.

Das diesjährige Aussenden der Abstauber findet aufgrund der Corona Verordnung nicht statt.

Der Corona Lockdown wird bis Ende Januar verlängert.

Da ab 15. Januar 2021 in der Stadthalle das Corona Impfzentrum eingerichtet wird, werden die Sitzungen der Gremien der Stadt Rottweil sowie des Kreistages des Landratsamtes künftig in der Mehrzweckhalle abgehalten.

Die FFW rückt zur Beseitigung einer Dieselspur auf die Verbindungsstraße nach Feckenhausen aus.

Der Schneelaufverein Rottweil hat in Göllsdorf aufgrund der günstigen Schneeverhältnisse für Skilangläufer

zwei Loipen mit einer Länge von fünfeinhalb und zweieinhalb Kilometer gespurt.

Die FFW rückt zur Beseitigung eines durch den starken Schneefall umgestürzten Baumes auf die Verbindungsstraße nach Feckenhausen aus. 

Die BV feiert in diesem Jahr ihr 50 jähriges Bestehen.

Der Corona Lockdown wird nochmals bis 14. Februar verlängert.

Professor Kurt Schellenberg vom Institut für Materialprüfung mit Sitz in Göllsdorf hat einen neuartigen Flüsterasphalt für den Straßenbau entwickelt.

Mitte Februar wird der Corona Lockdown weiter bis 7. März verlängert. Somit fallen alle Fasnetaktivitäten im Ort und das Funkenfeuer aus. Friseurbetriebe dürfen allerdings ab 1. März wieder öffnen.

Auf dem Dissenhorn beim Weihnachtsstern wird von vier Göllsdorfer Bürgern ein vier Meter hoher "Hu Hu Hu" Schriftzug aus 75 Meter Dachlatten und 60 Meter Lichtschlauch aufgestellt.

Die JHV des FC wird aufgrund der Corona Verordnung auf unbestimmte Zeit verschoben.

In einer Ortschaftsratsitzung bemängelt OR Rainer Braun verschiedene Missstände im Außenbereich von Göllsdorf. Zum einen die nicht gepflegten Obstbäume und verwachsene Hecken und Büsche sowie mehrere Entwässerungsgräben die nicht mehr funktionieren. Des Weiteren stellt Braun den Antrag den Pachtvertrag mit Schäfer Huber vorzeitig zu beenden, da dieser seiner Ansicht nach die Beweidung verschiedener Weideflächen weiter vernachlässige. Weiter wird im Rat beschlossen an der Einfahrt der Schule und am Weiherbachgrillplatz umlegbare Pfosten anzubringen, um die Einfahrt mit PKWs zu verhindern. Auch wird die Benutzungsordnung der Mehrzweckhalle geändert, so dass die Halle nun allen Rottweiler Bürgern für private Veranstaltungen zur Verfügung steht. Bisher konnten nur Göllsdorfer Bürger die Halle nutzen.

Anfang März wird der Corona Lockdown weiter bis 28. März verlängert.

Die JHV des MV wird aufgrund der Corona Verordnung auf unbestimmte Zeit verschoben.

An der Dissenhornkapelle haben Unbekannte mit einem Filzstift die Fassade mit Parolen beschmiert. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Die OVW hat Anzeige erstattet.

Der FC hat einen neuen Pächter für das Sportheim gefunden. Frank Bohn und Marianne Wimmer werden künftig das Sportheim bewirtschaften. Frank Bohn war zuvor als Pächter im Naturfreundehaus Jungbrunnen.

Der Sitzungssaal im Rathaus wird mit neuen Jalousien für 1190 € ausgestattet.

Bei einer nächtlichen Party am FC Sportheim auf dem Falkenberg hinterlassen Jugendliche vor den dortigen Garagen eine Menge Müll und Unrat.

Die JHV des TSV sowie des WV und der BGG werden aufgrund der Corona Verordnung auf unbestimmte Zeit verschoben.

Der Ostereier Verkauf der HHC Jugend wird dieses Jahr Corona-Konform per Bestellung an die Haustüre geliefert. Die Eier stammen vom Hofladen Kramer aus Stetten und kosten 0,50 € pro Stück. 
Mitte März beginnen die restlichen, noch auszuführenden Bauarbeiten an der Primbrücke. Auch die Erschließungsarbeiten im Neubaugebiet Brunnenäcker werden fortgeführt.
Auch in diesem Jahr findet der Kinderbazar in der Mehrzweckhalle aufgrund der Corona Verordnung nicht statt.

Ende März wird der Corona Lockdown weiter bis 18. April verlängert.

In einer Ortschaftsratsitzung beschwert sich die 1. Vorsitzende des TSV Jennifer Stoll über die Belegung der Mehrzweckhalle durch die Sitzungen der verschiedenen Gremien. Dem TSV würden dadurch Übungsstunden wegfallen. OV Dreher schlägt der Geschäftsführung des Gemeinderates ein ausweichen in andere Hallen und Ehrenvorstand Jürgen Schneider in den Sonnensaal vor.
Mit zwei Leserbriefen im Schwarzwälder Bote beschweren sich mehrere direkte Anwohner der Mehrzweckhalle über die Vorgehensweise bei der Änderung der Nutzungsordnung der Halle. Diese wurde ohne vorherige Information und Rücksprache durch den Ortschaftsrat beschlossen. Die Anwohner sind der Meinung, dass die bisherige Lärmbelästigung mit der Anmietung der Halle auch durch Einwohner von Rottweil und den anderen Stadtteilen noch verstärkt wird. Auch das anfängliche Versprechen des Ortschaftsrates, dass die Halle nur Göllsdorfer Bürgern zur Verfügung steht wird somit nicht eingehalten.
Aufgrund der Corona Verordnung fällt die Altmaterialsammlung des TSV im April aus.
Die JHV des HHC sowie der BV werden aufgrund der Corona Verordnung auf unbestimmte Zeit verschoben, ebenfalls wie schon im letzten Jahr fallen das Maibaumstellen und die Hockete der BGG aus.

Ende April wird der Corona Lockdown weiter bis 22. Mai verlängert.

Im Bereich Oberes Dättele kommt es vermehrt zu Störungen und Ausfällen im Vodafone-Netz. Betroffen ist das Kabelfernsehen sowie Telefon und Internet. Mehrere Anwohner zeigen sich in einem Schwabo-Artikel verärgert.

Im Bereich Böhringer Steige kommt es vermehrt zu Vandalismus an Dekoelementen und Blumenarrangements. Die OVW hat Anzeige erstattet.
Die FFW rückt zum Flächenbrand in die Schroffenstraße aus. Ausgehend von einem dortigen Gartengrundstück griff das Feuer auf die Grasfläche am Hang zum Dissenhorn über. Es brennen rund 100qm² Fläche. Die Polizei ermittelt.
Wie schon im letzten Jahr muss auch die diesjährige Saukirbe aufgrund der Corona Situation abgesagt und auf das nächste Jahr verschoben werden.
Anfang Mai sind die restlichen Bauarbeiten an der Primbrücke abgeschlossen.
Der Sitzungssaal im Rathaus wird mit einem Beamer und einer Leinwand für 811,22 € ausgestattet.
Die zum Teil verwahrlosten Zustände der Apfelbäume der Streuobstwiese am Dissenhorn, wird nun durch den BUND, dem Landschaftserhaltungsverband und einem weiteren Schäfer gepflegt. Nach Ansicht der Stadtverwaltung Rottweil stehen der finanzielle Aufwand und die zu generierenden Ökopunkte in keinem Verhältnis zu den Pflegekosten.
Der ehemalige Kommandant (1991-2010) der FFW Walter Banholzer stirbt im Alter von 71 Jahren.

 

 

 

 

 

Um den Text zu durchsuchen die Tasten Strg + F drücken!

 

Die genannten Hausnummern beziehen sich auf die heutige Nummerierung.

Einwohnerzahlen zum Jahresende.

 

Abkürzungen:

BGG: Brauchtumsgemeinschaft Göllsdorf

BV: Bürgervereinigung

FC: Fußballclub

FFW: Freiwillige Feuerwehr

GV: Gesangverein

HHC: Handharmonikaclub

TV: Turnverein (bis 1949)

TSV: Turn und Sportverein

WV: Wanderverein

 
JHV: Jahreshauptversammlung
BM: Bürgermeister
OB: Oberbürgermeister
OR: Ortschaftsrat
OV: Ortsvorsteher
OVW: Ortschaftsverwaltung
 
 
 

Ergänzt/Geändert am: 08.05.2021 

Keine Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit.

Für Berichtigungen oder weitere Ereignisse sind wir dankbar!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2021 Brauchtumsgemeinschaft Göllsdorf e.V.

Aktualisiert am: 08.05.2021